Wie werde ich Heilpraktiker?

Die wichtigsten Infos auf einem Blick

                                                                                         

  • Ausbildungsdauer insgesamt 2 Jahre
  • 2 Präsenztage alle 2 Wochen (Freitag und Samstag)
  • Praktika, 2x 4 Wochen

         (nach dem 1. Jahr und  zum Ende des 2. Jahres in einer

         medizinischen Einrichtung. Hier sind wir unseren Absolventen bei der Vermittlung

         eines Praktikumsplatzes behilflich)

  • ein 5-tägiges Prüfungstraining (fakultativ)
  • schriftliche Prüfung beim Gesundheitsamt
  • mündliche Prüfung beim Gesundheitsamt
  • Erteilung der Heilpraktikerlaubnis durch das Gesundheitsamt

 

Ab dem 2. Ausbildungsjahr können Themenseminare hinzugebucht werden, zum Beispiel Schüßler-Salze oder Homöopathie bzw. Enderlein-Sanum-Therapie.

 

Diese Seminare sind nicht prüfungsrelevant. Sie bieten jedoch die Möglichkeit sich frühzeitig auf bestimmte Bereiche der alternativen Medizin zu fokussieren.