Heilpraktik-Ausbildung für Physiotherapeuten

Warum diese Ausbildung?

  • Unabhängigkeit von gesundheitspolitischen Veränderungen und Verordnungen
  • eigenständiges Diagnostizieren und Behandeln (über die laut Physiotherapeuten-Gesetz reichenden Befugnisse hinaus, die sonst nur Ärzten und Heilpraktikern vorbehalten sind)
  • rechtliche Sicherheit in der Ausübung verschiedener Therapieverfahren wie Osteopathie, TCM (Akupunktur), Fußreflexzonen-Massage und anderen naturheilkundlichen Heilmethoden, die der Physiotherapie nahe sind
  • höhere fachliche Kompetenz durch erweitertes differentialdiagnostisches Wissen

Ablauf Kompakt-Kurs

  • berufsbegleitend; Blockunterricht 3 x 4 Tage
  • abschließend 5-tägiges Prüfungstrainingabschließend
  • während der Schulferien unterrichtsfrei

Lehrinhalte

Die Themen sind orientiert am Fragenkatalog der amtsärztlichen Prüfung und umfassen Anatomie, Physiologie, Pathologie der Inneren Medizin und Nebenfächer. Dabei liegt der Schwerpunkt in der Differentialdiagnose und im Erkennen von amtsärztlich zu behandelnden Krisen- und Notfallsituationen.

 

Referenten:

Lehrteam Paul Inama, HP (Leiter EOS-Institut für naturnahe Medizin)

Irene Kolbe, PT und HP

 

Kursgebühr:

2.100,- €

 

Ratenzahlung:

3 Raten

1. Rate: 840,00 €

2. + 3. Rate: 630,00 €

 

Unterrichts- und Skriptmaterialien:

80,- €

 

Lehrbücher:

ca. 200,- €