Bobath-Eigentraining für neurologische Patienten

Sofort zur Anmeldung

Auf Grundlage des Bobath-Konzepts

Neurorehabilitation ist dann erfolgreich, wenn das in der Einzeltherapie Gelernte in den Alltag übertragen werden konnte.
Im Kurs wird ein breites Spektrum an individuellen Trainingsplänen erarbeitet, die den Patienten auf eindrückliche und einfache Weise die Möglichkeit geben, Erlerntes im Alltag und zu Hause umzusetzen. Motorisches Lernen bei neurologisch Betroffenen gelingt, wenn diese eigenverantwortlich und ohne begleitende Therapeutenhände daheim selbständig üben.

Ein regelmäßig durchgeführtes Eigentraining unterstützt zudem den Erhalt motorischer Fähigkeiten und wirkt dem Verlust von Mobilität entgegen.
Unabhängig von der spezifischen Diagnose gilt es, die betroffene Person zum Üben über einen langen Zeitraum zu motivieren und das individualisierte Eigentraining im Verlauf der Zeit an die sich verändernden Begebenheiten anzupassen.

Kursinhalte:

  • Motorisches Lernen
  • Motivierung und Befähigung des Patienten
  • Gestaltung des Eigentrainings
  • Anpassung und Erfolgskontrolle
  • Auswahl von sinnvollen Übungen auf der Funktions- und Aktivitätsebene (ICF), die Patienten ohne Fremdhilfe durchführen können
  • Simulation von Instruktion erarbeiteter Heimprogrammübungen


Leitung:Daniela Stier/Dipl.-PT, Bobath Instruktorin
Kursgebühr:0,00 €
Beginn:12.08.2018
Ende:13.08.2018
Kurszeiten:So. 12.08., 09:00 - 17:00 Uhr
Mo. 13.08., 09:00 - 13:00 Uhr
Kursort:MFZ Leipzig GmbH & Co.KG, Alter Amtshof 2-4, 04109 Leipzig
Zielgruppe:Physiotherapeuten, Ergotherapeuten
Fortbildungspunkte:15
Kursnummer:L-BOE-18-01
Status: freie Plätze
Downloads:

Persönliche Angaben

Reservierungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.