Hygienestandards

Die Corona-Pandemie hat unsere Gesellschaft, unsere Wirtschaft, unser Zusammenleben und unseren Alltag grundlegend verändert. Ein Fortbildungsbetrieb, wie wir ihn kannten, wird auf längere Sicht vorerst nicht möglich sein. Wir sind uns aber sicher, dass wir uns an die neuen Regeln gewöhnen werden. Die Corona-Pandemie ist noch lange nicht vorüber und verlangt von uns allen die Akzeptanz und Beachtung grundlegender Infektionsschutzmaßnahmen. Diese Maßnahmen sind notwendig, um uns selbst, unsere Familien und alle Mitmenschen vor einer unkontrollierten weiteren Ausbreitung der Corona-Infektion zu schützen. Deshalb sind die nachfolgenden Festlegungen zwingend einzuhalten. Bitte beachten Sie, dass die Mitarbeiter des MFZ Leipzig zur Kontrolle der Einhaltung der Festlegungen verpflichtet sind. 

Allgemeine Festlegungen:

  • Vor Kursbeginn muss dem MFZ Leipzig die Einverständniserklärung zu den gesonderten Hygienestandards, mit Unterschrift vorliegen.
  • Nur berechtigte Personen dürfen die Räumlichkeiten des Zentrums betreten. Berechtigt sind Teilnehmer eines aktuell laufenden Kurses.
  • Sollten an einem Tag mehrere Kurse im MFZ Leipzig stattfinden, werden diese zu unterschiedlichen Zeiten beginnen um Warteschlangen zu vermeiden und den Mindestabstand von 1,50m zu gewährleisten.
  • Nur Personen ohne respiratorische (=die Atemwege betreffend) Symptome dürfen am Kurs teilnehmen und die Räumlichkeiten des MFZ Leipzig betreten. Der Zugang wird durch aufsichtsführende Mitarbeiter kontrolliert.
  • Das aufsichtsführende Personal weist die Teilnehmer zu ihren zugewiesenen Seminarräumen. Eine Anmeldung am Tresen ist nicht mehr erforderlich. Auf Unterschriften in Teilnehmerlisten wird verzichtet. Teilnehmer von Zertifikatskursen, sind verpflichtet ihre Anwesenheit täglich zu dokumentieren und dem MFZ Leipzig im Anschluss an die Veranstaltung auszuhändigen.
  • Die Zeitpunkte des Betretens und Verlassens des Fortbildungszentrums der Teilnehmer, ist durch die Mitarbeiter zu dokumentieren.
  • Nach dem Betreten des Fortbildungszentrums müssen sich Teilnehmer sofort die Hände waschen und desinfizieren. In allen Seminarräumen stehen Desinfektionsmittelspender bereit.
  • Im Fortbildungszentrum besteht für alle Teilnehmer, Referenten, Mitarbeiter eine Maskenpflicht. Die Masken werden durch das MFZ Leipzig zur Verfügung gestellt. Der Mund-Nase-Schutz soll mindestens einmal am Tag gewechselt werden. Dennoch sollte der Mindestabstand von 1,50 Meter zu jeder Zeit, auch auf den Wegen zu den Seminarräumen und Toiletten, eingehalten werden.
  • Teilnehmer haben keinen Zutritt zum Office Bereich. Warteschlangen am Tresen sollten vermieden werden.
  • Kursgebühren werden nur noch bargeldlos entgegengenommen.
  • Finden an einem Tag mehrere Seminare statt, wird von den Mitarbeitern des MFZ Leipzig darauf geachtet, dass sich die Pausenzeiten nicht überschneiden.
  • Der Aufenthalt im Lounge-Bereich währende der Pausen ist untersagt. Es wird derzeit keine Versorgung mit Heißgetränken und Keksen o.ä. stattfinden. Es wird empfohlen, die Pause an der frischen Luft zu verbringen.
  • Kaltgetränke werden in Form von 0.5 Liter Flaschen an die Teilnehmer ausgeteilt.
  • Die Toiletten, die genutzt werden dürfen, werden ausgewiesen.
  • Private Oberbekleidung sollte am Kurstagende gewechselt und gewaschen werden.

 

 Festlegungen für unterrichtliche Situationen:

  • Es gelten grundsätzlich alle allgemeinen Festlegungen.
  • Die Tische bzw. Behandlungsbänke haben einen Mindestabstand von 1,50 Meter zueinander.
  • Auf Behandlungsliegen werden keine Laken aufgezogen. Es wird auf dem Kunstleder behandelt und diese müssen sofort nach der Benutzung durch den Teilnehmer desinfiziert werden. Ein Flächendesinfektionsmittel steht im Seminarraum zur Verfügung.
  • Sämtliche Kleingeräte und Unterlegungsmaterialien, sind vor und sofort nach der Benutzung zu desinfizieren.
  • Beim praktischen Üben untereinander stehen Mundschutz, Handschuhe und Einmalkittel zur Verfügung. Nach dem Üben erfolgt die Entsorgung in einen gesonderten Container. Diese werden vom MFZ Leipzig gestellt.
  • Während der Unterrichtszeit ist der Mindestabstand von 1,50 Meter einzuhalten. Lediglich der jeweilige Teilnehmer und sein Übungspartner, dürfen sich unter konsequenter Einhaltung der Schutzmaßnahmen zum Praxistraining nähern.
  • Es werden keine Probanden und Patienten in den Kursen behandelt.
  • Praktische Übungen und Untersuchungen, im Gesicht sind zu unterlassen.