Beckenbodenschule – ein Präventivkonzept


Sofort zur Anmeldung

Anerkannter Rückenschul-Refresher nach KddR Richtlinien

Beckenbodenschule 2014 der AG GGUP

Die „Beckenbodenschule“ orientiert sich am Präventionsprinzip des Paragraphen 20 Abs. 1 im Sozialgesetzbuch V. Hiernach sollen Maßnahmen gefördert werden, die mit geeigneten verhaltens- und gesundheitsorientierten Bewegungsprogrammen gesundheitlichen Risiken begegnen. Die Beckenbodenschule setzt hier an und fördert den gesunden und reaktionsfähigen Beckenboden.

  • Ziele, Inhalte und Struktur des Präventionskonzeptes „Beckenbodenschule“ der AG GGUP
  • Aufbau, Planung, Organisation und Durchführung eines Präventionskurses
  • Pädagogik und Elemente aus der Gesprächsführung für Kurskonzepte mit präventivem Anspruch
  • Haltungs- und Bewegungsförderung zur Vermeidung von Beckenbodenschwächen
  • Verbesserung der Koordinationsfähigkeiten, Kraft und Ausdauer bezogen auf den Beckenboden
  • Förderung der Entspannungsfähigkeiten
  • Anleitung zu gesundheitsförderlichen Bewegungsabläufen im Alltag
  • Vermittlung von Wissen um Gesundheitsschwächen rund um den Beckenboden begegnen zu können
  • Integration der Lerninhalte in das Alltagsleben

Teilnahmevoraussetzung:
PT, Basiskurs 1 Physio Pelvica Modulsystem der AG GGUP



Leitung:Astrid Elpel-Lipik BSc./PT, Referentin der AG GGUP
Kursgebühr:0,00 €
Beginn:12.10.2018
Ende:14.10.2018
Kurszeiten:Fr. 12.10., 10:00 - 19:00 Uhr
Sa. 13.10., 09:00 - 18:15 Uhr
So. 14.10., 09:00 - 14:00 Uhr
Kursort:MFZ Leipzig GmbH & Co.KG, Alter Amtshof 2-4, 04109 Leipzig
Zielgruppe:Physiotherapeuten
Fortbildungspunkte:26
Kursnummer:L-BBS-18-01
Status: freie Plätze
Downloads:

Persönliche Angaben

Reservierungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.