Craniomandibuläre Dysfunktion – Aufbaumodul

Craniomandibuläre Region – Klinische Muster und Management spezifischer Krankheitsbilder

Sofort zur Anmeldung

Dieser Kurs ist für alle Therapeuten, die das CMD-Grundlagenmodul absolviert haben und umfassende Kenntnisse zur Kieferbehandlung erlangen möchten. Sie vertiefen Ihre Kenntnisse zur CMD und deren funktionelle Beziehung zur craniozervikalen Region. Mit der Differenzialdiagnostik erfassen Sie mögliche zervikale Einflussfaktoren oder überlagernde Symptome wie beispielsweise Schwindel oder Kopfschmerz. In den vielen praktischen Anteilen vernetzen Sie bisheriges und neu erworbenes Wissen für eine langfristig erfolgreiche CMD-Therapie im Kontext von weiteren häufigen Begleiterkrankungen. Anhand verschiedener klinischer Beispiele wird das vielseitige physiotherapeutische Management bei Patienten mit einer CMD dargestellt.

  • Funktionelle Beziehung HWS-Kieferregion
  • Differenzialdiagnostik bei häufigen Begleiterkrankungen von CMD
  • Zervikalsyndrom und zervikale Instabilität bei CM
  • CMD und WAD – Whiplash Associated Disorders (Schleudertrauma)
  • CMD und Schwindel
  • Kopfschmerz bei CMD mit den Differenzialdiagnosen: Zervikogener Kopfschmerz, Spannungskopfschmerz und Migräne
  • Trismus

(Voraussetzung ist der Grundkurs)



Leitung:FOMT Lehrteam
Kursgebühr:240,00 €
Beginn:03.05.2019
Ende:04.05.2019
Kurszeiten:Fr. 03.05., 09:00 - 18:00 Uhr
Sa. 04.05., 09:00 - 18:00 Uhr
Kursort:MFZ Leipzig GmbH & Co.KG, Alter Amtshof 2-4, 04109 Leipzig
Zielgruppe:Physiotherapeuten
Fortbildungspunkte:20
Kursnummer:L-CMDA-19-01
Status: freie Plätze
Downloads:Kurs als PDF herunterladen  Kurs als Termin für Outlook/iCal herunterladen

Persönliche Angaben

240,00 €

Persönliche Angaben



E-Mail
Post