Cranio-vertebro-sacrale Osteopathie (CVS) – Embryonale Entwicklung der Schädelknochen und deren Behandlung

Sofort zur Anmeldung


Warum:
Wenn wir den Weg von W.G. Sutherland studieren, sehen wir, dass er über das Studium der Anatomie und die strukturelle Arbeit erst nach ausge-dehnter Forschung und Entwicklung zu den „thinking fingers“ fand und zu seiner Sicht auf den „Breath of Live“.
In der Ausbildung wird meist nur die Grundstruktur der Anatomie, der Theorie und der Behandlung vermittelt, und dies auf sehr unterschiedlichen Niveaus. Viele interessierte Kolleginnen und Kollegen fühlen sich danach allein gelassen, manche beginnen sofort mit einer Weiterbildung in Rich-tung biodynamische Osteopathie.

Was:
In dieser Kursreihe versuchen wir die weiteren Schritte (die „Ersten“?) gemeinsam zu beginnen.
Als Grundlage unseres gemeinsamen Studiums dient uns zu Beginn die Sichtweise der embryologischen Entwicklung (nach Moore, Rohen, Langman usw.). Sind unsere Fähigkeiten in dieser Richtung geschult, schließt sich die Betrachtungsweise von Prof. Erich Blechschmidt an. So entsteht ein „Weg“ über das biokinetische, bioelektrische (-magnetisch), hin zum biofluidisch/ biodynamischen Modell.

Wie:
Da die Interessierten den Weg gemeinsam gehen sollen, ist die Anzahl der Kursteile nach hinten offen: es können 5 oder 6 Kursteile werden. Dies wird durch die Geschwindigkeit und die Freude am Studium durch die Gruppe entschieden.
Es werden keine neuen Techniken vermittelt, sondern die Fokussierung und die Palpationsfähigkeit wird in dieser Betrachtungsweise neu geschult und vertieft. So nähern wir uns immer mehr dem fluidischen Modell von W. G. Sutherland an. Wir besprechen die Ossifikationszentren und die dar-aus entstehenden Achsen und deren Integration in das Gesamtkonzept, sowie eine Annäherung an die jeweiligen Suturen an Hand der Modelle von BLT (Balanced Ligamentous Tension Techniken), BMT (Biodynamische Manuelle Therapie) und BFT (Balanced Fluid Tension).

Es liegt in der Natur der Sache, dass die Kursreihe nur als Ganzes besucht werden kann.

Teil 1:
Os occipitale, Os sphenoidale – Anatomie, Embryologie, die verschiedenen Osifikationszentren, Standarttechniken und der Anpassung an das vorge-stellte Konzept.

Teil 2:
Os ethmoidale (mit Conchae nasalis und Sinusi), Os Frontale, Vomer, Os nasale, Os lacrimale, evtl. Maxilla (Anfang) – Anatomie, Embryologie, die ver-schiedenen Ossifikationszentren, Suturen, Standarttechniken und der Anpassung an das vorgestellte Konzept.

Teil 3:
Maxilla (Fortsetzung), Os incisivum, einzelne Zähne, Os temporale, Osicula auditus, evtl. Palatinum – Anatomie, Embryologie, die verschiedenen Ossifi-kationszentren, Suturen, Standarttechniken und der Anpassung an das vorgestellte Konzept.

Teil 4:
Os palatinum, Os zygomaticum, – Anatomie, Embryologie, die verschiedenen Ossifikationszentren, Suturen, Standarttechniken und der Anpassung an das vorgestellte Konzept.

Teil 5:
Mandibular, Os parietale – Anatomie, Embryologie, die verschiedenen Ossifikationszentren, Suturen, Standarttechniken und der Anpassung an das vorgestellte Konzept.

Termine für Teil 4 und 5 werden noch bekannt gegeben



Leitung:Frank Schröter/ M.Sc.(USA) D.O.® M.R.O.®
Kursgebühr:420,00 € /Teil
Beginn:10.08.2019
Ende:01.12.2019
Kurszeiten:Sa. 10.08. - So. 11.08. jeweils von 09:00 bis 18:00 Uhr
Sa. 28.09. - So. 29.09. jeweils von 09:00 bis 18:00 Uhr
Sa. 30.11. - So. 01.12. jeweils von 09:00 bis 18:00 Uhr
Kursort:MFZ Leipzig GmbH & Co.KG, Alter Amtshof 2-4, 04109 Leipzig
Zielgruppe:
Fortbildungspunkte:keine
Kursnummer:L-OCST-19-01
Status: freie Plätze
Downloads:Kurs als PDF herunterladen  Termin 1 (ICS) Termin 2 (ICS) Termin 3 (ICS)

Persönliche Angaben

/Teil

420,00 €

Persönliche Angaben



E-Mail
Post