Posturale Kontrolle: Neglect/Pusher/Tiefensensibilität

Die posturale Kontrolle ist die Voraussetzung für die meisten Handlungen des täglichen Lebens und Mobilität im Alltag. Nach Schädigungen des Nervensystems (z.B. Schlaganfall, Mb. Parkinson) kommt es häufig zu Störungen der posturalen Kontrolle. Im Kurs werden theoretische Hintergründe und derzeitige Modelle zur posturalen Kontrolle erläutert und entsprechende Behandlungsstrategien zur Verbesserung der posturalen Kontrolle abgeleitet. Die Kursteilnehmer lernen verschiedene Herangehensweisen zu Untersuchung und Training der posturalen Kontrolle nach neurologischen Erkrankungen theoretisch und praktisch kennen. Neben videogestützten Fallbeispielen wird die Anwendung in praktischen Übungsphasen geschult.

  • Wie integriert das zentrale Nervensystem propriozeptive Informationen?
  • Wie wird posturale Kontrolle im zentralen Nervensystem organisiert?
  • Welche Krankheitsbilder weisen einen Verlust der posturalen Kontrolle auf?

 


(Kein Bild gefundenDr. rer medic Holm Thieme)
Leitung:
Dr. rer medic Holm Thieme/ M.Sc., tätig als Dozent und Lehrbeauftragter mit demSchwerpunkt neurologischer Rehabilitation und Forschungsmethoden, wissenschaftlicher Mitarbeiter sowie Referent in der Weiterbildung; zahlreiche nationale und internationale Publikationen und Voträge im Bereic der neurologischen Rehabilitation
140,00 €
Beginn:
17.09.2020
Ende:
17.09.2020
Kurszeiten:
Do. 17.09., 09:30 - 17:00 Uhr
Kursort:
MFZ Leipzig GmbH & Co.KG, Alter Amtshof 2-4, 04109 Leipzig
Zielgruppe:
Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden
FP:
9
Kursnr.:
L-PK-20-01
Status:
freie Plätze

Persönliche Angaben

140,00 €

E-Mail
Post