Reichen, Greifen, Handeln mit der hemiparetischen oberen Extremität

Vertiefte Auseinandersetzung mit den Funktion der oberen Extremitätnach zentral neurologischen Erkrankungen

Sofort zur Anmeldung


Ergreifen, Halten und Manipulieren von Gegenständen stellen die wichtigsten Funktionen der oberen Extremität dar.
In einer aufgabenorientierten und vor allem alltagsbezogenen Therapie werden wiedergewonnene Funktionen gezielt gefördert, um Patienten zum eigenständigen Üben und Handeln mit der motorisch beeinträchtigten oberen Extremität zu motivieren. Dabei spielt die Auswahl von Alltagsgegenständen/-umgebungen eine wesentliche Rolle.
Das Seminar fokussiert auf Klienten zentriertes und aufgabenorientiertes Vorgehen in den Phasen der Befunderhebung, der Therapie und der Überprüfung des Behandlungsergebnisses. Es werden altbewährte funktions- und strukturbezogene Behandlungsansätze mit einer neueren, handlungsorientierten Arbeitsweise verbunden.

  • Betrachtung biomechanisch-funktioneller Zusammenhänge von Arm und Hand
  • Bewegung- und Tätigkeitsanalysen
  • Befundaufnahme mittels Wolf Motor Function Test (WMFT)
  • Goal Attainment Scale (GAS) – Instrument zur Zielvereinbarung und Erfolgskontrolle
  • therapeutische Übungen vornehmlich mit Alltagsgegenständen
  • Patientenbefähigung, den erlernten Nichtgebrauch zu überwinden und ein Eigentraining selbständig durchzuführen
  • Patientenvorstellung durch die Kursleitung


Leitung:Daniela Stier/ Physiotherapeutin, IBITA anerkannte Bobathgrundkursinstruktorin, MA Psychomotorik, Autorin
Kursgebühr:210,00 €
Beginn:19.10.2019
Ende:20.10.2019
Kurszeiten:Sa. 19.10., 09:00 - 17:00 Uhr
So. 20.10., 09:00 - 13:00 Uhr
Kursort:MFZ Leipzig GmbH & Co.KG, Alter Amtshof 2-4, 04109 Leipzig
Zielgruppe:Physiotherapeuten, Ergotherapeuten
Fortbildungspunkte:keine
Kursnummer:L-RGH-19-01
Status: freie Plätze
Downloads:Kurs als PDF herunterladen  Kurs als Termin für Outlook/iCal herunterladen

Persönliche Angaben

210,00 €

Persönliche Angaben



E-Mail
Post